Düsseldorf

Nordrhein-Westfalen

PDF star_border
Geschichte

Der Na­me Düs­sel­dorf lei­tet sich von dem Bach Düs­sel ab, dessen Bezeichnung (1065 Thus­se­la) mit „to­sen" in Ver­bin­dung ge­bracht wird. Die ers­te Nen­nung von Düs­sel­dorf findet sich auf einer Kölner Schreinskarte und wird auf 1135–1159 da­tiert. 1206 wird der Ort ver­mut­lich aus der Pfar­rei Bilk aus­ge­löst und zur selb­stän­di­gen Pfar­re. 1263 erhalten die Einwohner von Düsseldorf von den Gra­fen von Berg Fähr­rech­te über den Rhein. Am 14.8.1288 verlieh Graf Adolf IV. von Berg Düs­sel­dorf Stadt­rech­te. Der wohl zu­nächst nur mit Wall und Gra­ben be­fes­tig­te Ort um­fass­te le­dig­lich 3,8 Hekt­ar und lag auf ei­ner hoch­was­ser­frei­en Land­zun­ge, die im Nor­den durch ei­nen al­ten Rhein­arm, im Wes­ten durch den Rhein und im Nor­den durch die Düs­sel ge­schützt war. Insgesamt verlief die städtische Entwicklung Düsseldorfs zunächst aber eher langsam. Mit einer neuen Marktordnung von 1370, auf Grund der die Stadt ein Maß- und Waagegeld erheben durfte, und der Erlaubnis, einen Sonntagsmarkt durchzuführen, wurden die finanziellen Einkünfte der Stadt erst im 14. Jahrhundert signifikant verbessert. 1371 erhielt die Stadt die volle Gerichtshoheit zugesichert. Graf Wil­helm von Berg (1360–1408) bau­te überdies das Schloss aus, rich­te­te ei­nen Rhein­zoll ein und ließ ei­ne stei­ner­ne Be­fes­ti­gung für die ge­sam­te Stadt an­le­gen, welche durch Anlage ei­ner Neu­stadt auf insgesamt 22,5 Hekt­ar angewachsen war. Ein Stadttor ist erstmals für das Jahr 1322 nachweisbar. 1384 werden Bilk, Golzheim und Derendorf in das Stadtgebiet einbezogen. Ein Bürgermeister ist erstmals 1303 genannt. Der Stadtrat findet zum ersten Mal 1358 Erwähnung. Als Rathaus bezog man 1470 zunächst das Haus "Zum Schwarzen Horn", bevor man 1570–1573 das Alte Rathauses am Markt erbaute. Zwischen 1510 und 1520 wurde Düsseldorf Haupt- und Residenzstadt der vereinigten Herzogtümer Jülich-Kleve-Berg. 1634 kam es zur Explosion eines Pulverturms, bei der auch die Lambertuskirche, in der das Schossbuch in einer gesicherten Truhe aufbewahrt wurde, sowie das Schloss beschädigt wurden. 1669 wütete ein Großbrand in der Stadt. 1825/26 wurden aus dem Rathaus größere Mengen Altpapier, unter anderem Grund- und Hebebücher der Jahre 1760–1790, an Altpapierhändler verkauft und 1830/40 sollen abermals größere Mengen älterer Akten auf dem Marktplatz veräußert bzw. als Einwickelpapier an die Marktfrauen abgegeben worden seien. 1942 und 1943 sind Archivgebäude durch Bombentreffer beschädigt worden.

110 Bände
1288 – 1852 Zeitraum
Kategorie 2Kopiare, Register
Kategorie 3Statuten, Willküren, Ordnungen, Rezesse
Kategorie 4Bücher des Rates (Protokolle, Vereidigung des Rates)
Kategorie 6Gerichtsbücher
Kategorie 8Steuerbücher
Kategorie 10Rechnungsbücher
Kategorie 11Sonstige Stadtbücher
KategorieAnzahl
2. Kopiare, Register1
3. Statuten, Willküren, Ordnungen, Rezesse1
4. Bücher des Rates (Protokolle, Vereidigung des Rates)9
6. Gerichtsbücher1
8. Steuerbücher6
10. Rechnungsbücher91
11. Sonstige Stadtbücher1

* Die Zuordnung der Stadtbücher zu einzelnen Kategorien dient lediglich der Strukturierung des Bestandes. Damit werden keine letztgültigen Aussagen über den Inhalt getroffen. Ein Stadtbuch kann auch bei sehr unterschiedlichen Inhalten aus pragmatischen Gründen nur einer Kategorie zugeordnet werden. Weitere Informationen zur Methodik finden Sie in unserem Leitfaden für die Erfassung der Stadtbücher.

Alternative Quellen werden geladen...

Bestandsliteratur

Alle Einträge anzeigen (3)
Weniger anzeigen
Looz-Corswarem, Clemens Graf von: Das Düsseldorfer Stadtarchiv und seine Bestände, in: Die Bilker Sternwarte 48 (2002), S. 326–333 (11), 370–377 (12).
Looz-Corswarem, Clemens von / Weidenhaupt, Hugo: Das Stadtarchiv Düsseldorf. Geschichte und Bestandsübersicht, (Veröffentlichungen aus dem Stadtarchiv Düsseldorf 1), Düsseldorf 1987.
Weidenhaupt, Hugo: Das Stadtarchiv Düsseldorf. Übersicht über seine Vorgeschichte, seine Aufgaben und seine Bestände – Nach dem Stande vom August 1963, Düsseldorf 1963.

Editionen

Alle Einträge anzeigen (2)
Weniger anzeigen
Lau, Friedrich: Rechnungsakten der Stadt Düsseldorf 1427–1449, (Quellen und Forschungen zur Geschichte des Niederrheins 1), Düsseldorf 1940.
Looz-Corswarem, Clemens Graf von: Das Rechnungsbuch der Stadt Düsseldorf aus dem Jahre 1540/41. Ein Beitrag zur Stadtgeschichte in der Mitte des 16. Jahrhunderts, in: Düsseldorfer Jahrbuch 72 (2001), S. 13–95.

Forschungsliteratur

Alle Einträge anzeigen (6)
Weniger anzeigen
Aders, Günter: Der Düsseldorfer Stadthaushalt vor 400 Jahren, in: Jan Wellem. Vereinszeitung des Heimatvereins „Alde Düsseldorfer e.V.“ Nr. 8, August 1955, S. 1–4 und Nr. 9, September 1955, S. 5–10.
Burghard, Hermann: Kaiserswerth im späten Mittelalter. Personen-, wirtschafts- und sozialgeschichtliche Untersuchungen zur Geschichte einer niederheinischen Kleinstadt, (Veröffentlichung des Landschaftsverbandes Rheinland. Amt für Rheinische Landeskunde Bonn), Köln 1994.
Henning, Friedrich-Wilhelm: Düsseldorf und seine Wirtschaft. Zur Geschichte einer Region, Düsseldorf 1981.
Spohr, Edmund: Düsseldorf. Stadt und Festung, Düsseldorf 1978.
Weidenhaupt, Hugo (Hrsg.): Düsseldorf. Geschichte von den Ursprüngen bis ins 20. Jahrhundert, Düsseldorf 1988.
Weidenhaupt, Hugo: Vom Mittelalter bis zum Ende des Jülisch-Klevischen Erbstreits (ca. 700–1614), in: Weidenhaupt, Hugo (Hrsg.), Düsseldorf. Geschichte von den Ursprüngen bis ins 20. Jahrhundert, Düsseldorf 1988, S. 161–445.

1288–1852Copeybuch der Stadt Düsseldorf2. Kopiare, Register
1376–1451Bruchstück eines Kopial-Buches aus dem 16. Jahrhundert der städtischen Privilegien von 1376 bis 14512. Kopiare, Register
1400–1500Steuerhebeliste8. Steuerbücher
1427–1448Reste einer städtischen Registratur10. Rechnungsbücher
1529–1538Düsseldorfer Schöffenbuch6. Gerichtsbücher
1530–1792Rechnungen der Sprunckschen Stiftung10. Rechnungsbücher
1540–1603Stadtrechnungen10. Rechnungsbücher
1605–1605Bürgermeistereirechnung (Steuerrechnung)8. Steuerbücher
1697–1697Rechnung der Heresbachischen Fundation10. Rechnungsbücher
1738–1738Capitations-Steuer-Buch8. Steuerbücher
Weitere Einträge laden
Weitere Einträge werden geladen...
check Alle Einträge wurden geladen.